KUNSTTHERAPIE

Die Verwendung künstlerischer Mittel und Methoden gibt die Möglichkeit innere und äußere Bilder auszudrücken und dabei die sinnliche Wahrnehmung zu entwickeln.

Verschiedene Medien des Ausdrucks können zum Einsatz kommen, wie Bewegung, Malen, Collagieren, Zeichnen, Schreiben, Texten, darstellendes Spiel, Musizieren, Fotografie.

 

 

Der bildnerische Prozeß an sich wirkt (selbst-) therapeutisch, weil er selbst-formende, selbstregulierende, integrierende und harmonisierende Prozesse fördern und initiieren kann. Therapeutische Interventionen verstärken diese Wirkung oder ermöglichen sie, wo sie von selbst nicht geschehen kann. Im Vergleich zu Behandlungs-Methoden in der Medizin entspricht dieser Ansatz nicht der Symptombehandlung, sondern der Stärkung von Selbstregulativen Systemen wie dem Immunsystem, um dem Körper zu ermöglichen, selbst mit seinen Krankheiten fertig zu werden, sich selbst zu regulieren und zu heilen.
(Gertraud Schottenloher: Wenn Worte fehlen, sprechen Bilder, München 1984)